• Kriterien zur Leistungsbeurteilung
  • Seit 10.10.2008 ist die neue Grundschulordnung in Kraft. Seither gelten neue Grundsätze der Leistungsfeststellung und Leistungsbeurteilung.
  • Die Grundschulordnung unterscheidet: Leistungsfeststellungen in allen Fächern, die nicht beurteilt oder bewertet werden, deren Rückmeldung lernprozessorientiert und individuell sein soll. Diese Leistungen können auf vielfältige Art, schriftlich, mündlich oder praktisch erbracht werden. Schriftliche Überprüfungen (Tests) in den ersten beiden Klassen lediglich in Deutsch, Mathematik und Sachunterricht, in den Klassen 3 und 4 in allen Fächern, außer in Mathematik und in Deutsch.
  • Schriftliche Leistungsnachweise (Klassenarbeiten) in den Klassenstufen 3 und 4 in den Fächern Deutsch und Mathematik.
  • Folgende Leistungsnachweise sind pro Schuljahr zu erbringen:
  • Deutsch Richtig schreiben: 3 Leistungsnachweise. Texte verfassen: 3 Leistungsnachweise. Sprache untersuchen: 2 Leistungsnachweise. Lesen, Umgang mit Texten und Medien: 2 Leistungsnachweise 
  • Mathematik -  6 Leistungsnachweise unter Berücksichtigung der Teilbereiche Geometrie, Zahlen und Rechnen sowie Sachrechnen und Größen. 
  • Weitere Informationen hierzu unter www.grundschule.bildung-rp.de.
create a web page